afrolicious

Feinste Speisen aus Äthiopien und dem Senegal findet ihr bei Meaza. Die Sauerteigfladen (Injera) sind ein Grundnahrungsmittel in weiten Teilen Äthiopiens. Sie werden belegt mit einem Beilagen-Potpourri aus Linsen, Kichererbsen und Gemüse. Äthiopisch zu essen, verlangt Fingerspitzengefühl. Traditionell werden die Gerichte nämlich mit den Händen gegessen. Dabei reisst man von den omelettartigen Injera jeweils ein kleines Stück ab, fasst damit etwas Fleisch oder Gemüse und manövriert es gekonnt in den Mund – Meaza zeigt euch gerne wie! Die Senegalesiche Küche ist mit dem Maffé vertreten: Der Erdnusseintopf tut gut, schmeckt noch besser und wärmt Herz und Magen.